1.) Einen Arzt benachrichtigen.

Der Arzt stellt die Todesbescheinigung aus. Diese Bescheinigung ist für viele der weiteren Aufgaben erforderlich. Sie können den Notarzt ODER den Hausarzt anrufen.

2.) Einen Bestatter anrufen.

Sie erreichen uns unter:
07171 8778 341.
Täglich und rund um die Uhr! Wir kümmern uns um die Abholung des Verstorbenen und besprechen mit Ihnen die weiteren Abläufe und Termine.

3.) Die Angehörigen verständigen.

Sind Arzt und Bestatter informiert, dann sollten Sie die Angehörigen benachrichtigen. Denken Sie hierbei zunächst an die engsten Angehörigen.

Halten Sie bitte folgende Dokumente bereit:

Ärztliche Todesbescheinigung
Personalausweis oder Reisepass
Geburtsurkunde
Stammbuch der Familie oder die Heiratsurkunde
Sterbeurkunde des Ehegatten (falls zutreffend)
Scheidungsurteil (falls zutreffend)
Letzter Rentenanpassungsbescheid (falls zutreffend)
Versichertenkarte der Krankenversicherung
Urkunde über das Nutzungsrecht an einer Grabstelle (falls zutreffend)

Danach erstellen Sie bitte eine Liste mit den Personen, die schriftlich benachrichtigt werden sollen.
Prüfen Sie bitte auch, ob die Anschriften noch aktuell sind.

Vieles ist In den kommenden Tagen zu organisieren. Weitere Dokumente werden benötigt und Behördengänge sind erforderlich.
Wir können Ihnen viele Laufereien abnehmen! Wenn Sie es wünschen, kümmern wir uns um sämtliche Formalitäten.
Dann können Sie sich in aller Ruhe auf den Abschied vorbereiten. Vielleicht möchten Sie dem Verstorbenen
in einer letzten Zwiesprache noch etwas sagen? Oder vielleicht möchten Sie ihm etwas mitgeben? Einen Brief, ein Gedicht oder ein Bild?